Suchen

Dies bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Punta Colorada wird ein neues touristisches Reiseziel in Kuba sein

25-05-2017

Punta Colorada wird ein neues touristisches Reiseziel in Kuba sein

Raudel García, Direktor für Cubagolf A.G., in Vertretung für den kubanischen Teil in dem gemischten Unternehmen Punta Colorada A.G., erklärte allein für Caribbean News Digital, dass „das Projekt für 25 Jahre in 7 Etappen entworfen ist, und es umfasst etwa 3500 Hektaren“.

Während FITCUBA 2017 wurde die Gründungsurkunde zwischen La Playa Golf & Resorts International Panamá A.G. und CUBAGOLF A.G. unterzeichnet, ein Akt, in dem beide Unternehmen die Schaffung des gemischten Unternehmens Punta Colorada A.G. vereinbarten. Bei der ersten Entwicklungsphase werden zwei Golfplätze mit 18 Löcher, 1500 Zimmer, eine Marine mit Kapazität für 300 Anlegen, ein Konventionszentrum, sowie Sportplätze, nautische Punkte für Sportfischfang, unter anderen Anlagen gebaut.

„Nun sind es nur etwa 700 Hektaren beigesteuert, wo man diese erste Phase gebaut wird. Wenn alles dies endet, wird es ein neues Reiseziel bedeuten“, sagte der Manager.

„Man setzt auf die Entwicklung eines neuen Produktes, auf das Golf, das außer einem Sport ein touristisches Produkt ist“, betonte er, und er bezog sich darauf, dass heute Kuba nur einen Golfplatz mit 18 Löcher in Varadero, Matanzas, hat, und es hat einen anderen kleinen Golfplatz in Capdevila, Havanna. Dieser letzte wird sich nächstens mit einem Investitions- und Renovierungsvorgang Nutzen ziehen, denn es muss sich in die Schule der Profis verwandeln, die an den künftigen touristischen Entwicklungen arbeiten werden“.

Der Direktor für CubaGolf A.G. detaillierte, dass es sich um „einen Entwicklungsplan von 13 Immobilienprojekte handelt“, von denen Punta Colorada A.G. das dritte gegründete Unternehmen ist“. „Wir haben außerdem das Unternehmen Carbonera seit 2014, mit einem Golfplatz; und Bellomonte mit zwei Golfplätze. Punta Colorada wird in einer ersten Phase 2 Golfplätze haben, aber sie werden 7. Dies ist im westlichen Umkreis“.

Er betonte gleichfalls, dass „heute die Welt 40 Millionen Golfspieler bewegt“, mit EE.UU. als den Hauptemissionsmarkt. „Das Golf ist ein teuere Sport, und was sich darum bewegt, ist es auch teuer, weil es Qualität ist, hohe Standards“. „Deshalb wird sich das Marktsegment in diesen Projekte ändert“, sagte er, um hervorzuheben, dass das neue touristische Gebiet wirtschaftliche und touristische Gewinne für Kuba bringen wird.

„Was man bilden wird, sind praktisch Städte“, mit Vergnügungs- und Kulturzentren, Marinen, Konventionszentren, unter anderen Projekte. „Alles dies wird den Umweltschutz beachten“, es spielt eine wichtige Rolle, weil Guanahacabibes Biosphärenreservat ist. „Das Design der Hotels muss verschieden sein, die Parkhäuser müssen unterirdisch sein, da wird es eine Gruppe Forderungen von beiden Teile geben“, erklärte der Manager für CubaGolf A.G.

Sie haben im Projekt vor, eine Marine für Kreuzfahrten zu bauen“, die für die letzte Phase zurückgelegt wurde, weil der Kreuzfahrttourismus macht, sucht eine Reihe von Vornehmheiten, die er nicht haben, bis alle Etappen ergänzt sind“.

Zur Zeit entwickelt sich auch die gemischte Kohlenfirma A.G. in der Provinz Matanzas, die 2014 mit Kapital aus Kuba und aus der britischen Gesellschaft Esencia Hotels and Resorts gegründet wurde.

Es ist als einer der wichtigsten Projekte in FitCuba 2017 für Tourismusentwicklung betrachtet. Punta Colorada wird ungefähr 3500 Hektaren in den Gemeinden von Sandino, Guane y Mantua, auf der Halbinsel von Guanahacabibes, Pinar del Rio, umfassen.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes ist privat und nicht öffentlich sichtbar.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Bitte die im Bild dargestellte Zeichenfolge eingeben

Esta web utiliza cookies para obtener datos estadísticos de la navegación de sus usuarios. Si continúas navegando consideramos que aceptas su uso. Más información
Aceptar