Suchen

Dies bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Eine sehr freundliche Makroregion

30-11-2017

Eine sehr freundliche Makroregion

Wenige auf der Welt können eine so stabile Wirtschaft wie Deutschland: endgültig ist sie die Größte Europas. Es ist eine Position, die nicht nur seinen Bewohner ganz Beruhigung gibt, sondern auch es ihnen erlaubt, mindestens ein Mal im Jahr ins Ausland zu reisen. Und auch klassifiziert Deutschland unter den ersten Ländern bei dem Grenzübergang.

Millionen sind die Deutschen, die entschlossen, anderes Land zu besuchen, obwohl sie vor allem vorziehen, ihr eigenes Land zu bereisen, und dann nach Österreich, Spanien, Italien, Frankreich und der Türkei. Trotzdem sehen sie nachdrücklich seit Kurzem nach Amerika und der Karibik. Das geht so weit, dass in der letzten Internationalen Tourismusmesse Kuba 2017 Deutschland als Ehrengast ausgewählt war, Anführer der Liste von den traditionellen Emissionsmärkte aus dem Alten Kontinent und außerdem ist es das vierte Land bei der Sendung von Besucher zur Insel, nach Kanada, der kubanischen Gemeinschaft im Ausland und den USA.

Aber man weiß schon, wenn auch ein 30% der Touristen ihre Ferien in Bayern oder im Bier-Fest verbracht, können sie nicht der „Provokationen“ eines guten Strandes widerstehen, und dann ist, wenn die Karibik in Konkurrenz tritt, besonders im Winter, weil sie mit einer Reihe von echten pittoresken Orte, goldenem Sand, kristallklares Wässer rechnet, außer einem Angebot, das sich den Vorlieben des anspruchsvollsten Touristen anpasst.

Auch ist es nicht Geheimnis, dass diesem Reisenden die einzigartigen architektonischen Stile, die idyllischen Landschaften, die Kolonialstädte, die authentischen Kulturen, die natürliche Vielfalt, die kulinarischen Freuden gefällt..., alles dies ist wahrnehmbar sowohl in der karibischen Region als auch in einigen lateinamerikanischen Ländern, die auch für diese selben Eigenschaften unter den Konkurrenzfähigsten der touristischen Welt sind.

In dieser ausgewählten Gruppe ist Mexiko, das sich mit einer Ziffer höher als 32 Millionen Ausländer jährlich als das Lieblingsreiseziel im Lateinamerika hält, zweifellos einer der sogenannten „freundlichen“ Makroregionen für den Tourismus, laut einem neuen Bericht von dem Weltwirtschaftsforum. Nach dem Gusto von den Deutschen kommen danach: Brasilien, Panama, Costa Rica, Chile, Argentinien und Peru, Länder, die stark darauf setzen, die Konkurrenz und Nachhaltigkeit eines Sektors zu verbessern, der sich für die Zukunft der Wirtschaften des Kontinenten immer mehr entscheidender wird.

Lesen Sie das Online-Magazin

Laden Sie das Magazin herunter

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes ist privat und nicht öffentlich sichtbar.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Bitte die im Bild dargestellte Zeichenfolge eingeben

Esta web utiliza cookies para obtener datos estadísticos de la navegación de sus usuarios. Si continúas navegando consideramos que aceptas su uso. Más información
Aceptar